Mikroimmun-Therapie

MIKROIMMUN-THERAPIE

MIKROIMMUN-THERAPIE

Mit Mikrodosen den Körper stärken

Mit Mikrodosen den Körper stärken

Förderung und Wiederherstellung der körpereigenen Abwehr und Selbstheilungskräften durch direkte Wirkung auf das Immunsystem

Voraussetzung für Gesundheit ist ein starkes und funktionierendes Immunsystem. Das Abwehrsystem des menschlichen Körpers ist ein sehr komplexes System bei dem verschiedene Organe, Zellen und Botenstoffe beteiligt sind. Kommt dieses System ins Ungleichgewicht, kann es Erreger nicht mehr effektiv bekämpfen, kranke Zellen können im Körper nicht mehr beseitigt werden und es entstehen akute oder chronische Krankheiten.

Die wichtigsten Laboruntersuchungen im Rahmen der Mikroimmuntherapie sind die Anfertigung eines Immunstatus mit einer Lymphozytentypisierung und Bestimmung der Lymphozyten-Subpopulationen sowie die Antikörper Bestimmung zur Identifikation akuter, chronischer und rezidivierende Infektion.

Diese Laboruntersuchung sollten insbesondere dann durchgeführt werden, wenn chronische Infekte vorliegen, der Verdacht auf Autoimmunerkrankungen besteht oder chronische Erschöpfungs- und Müdigkeitssyndrome vorliegen.

Bei dieser Therapie steht das Immunsystem im Zentrum der Behandlung von Krankheiten. Die Mikroimmuntherapie unterstützt und moduliert mit verschiedenen Botenstoffen (zum Beispiel Zytokinen, Interferonen und Interleukinen) das menschliche Abwehrsystem. Diese Botenstoffe kommen natürlicherweise im Körper vor und dienen dazu, die Immunabwehr zu koordinieren.

Bei der Mikroimmuntherapie werden diese Botenstoffe in verschiedenen Zusammensetzungen und Konzentrationen eingesetzt, um bestimmte Immunreaktionen anzuregen oder bei überschießenden Reaktionen abzuschwächen, mit dem Ziel, das Immunsystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dabei werden Mikrodosen der Immunstoffe eingesetzt, die auch normalerweise im Körper vorkommen.

Die Mikroimmuntherapie kann begleitend beziehungsweise immunmoduliert bei allen Erkrankungen eingesetzt werden bei denen das Immunsystem gestört ist. Eventuelle schulmedizinische Therapie können dabei beibehalten werden.

Wichtige Einsatzbereich sind Allergien, virale und bakterielle Infekte, Autoimmun-erkrankungen, Erschöpfungszustände, Immunstörungen und chronische Infektanfälligkeit.

Behandlungstermine können Sie jederzeit mit uns telefonisch (07731/66313), per Email hno.praxis@dr-preisler.de oder direkt über das Kontaktformular vereinbaren.